ALOUETTE VERLAG ONLINE



>> Der Verlag  | News  |   Programm  |   Bestellen  |   Leseproben  |   Links  |   Preisrätsel
LESEPROBEN

Im Bannkreis des Nordens
Kanadas vergessene Küste
Die Nationalparks der Rocky Mountains
Im Land des Adlers
Kanada Nördlich des 60. Breitengrades
Abenteuer Kanada
- Die Nationalparks Banff und Jasper
Hawaii Aloha
Der Mississippi
Einsichten
Geheimnisvolles Tuwa


BEI UNS KÖNNEN SIE GEWINNEN!

Machen Sie mit bei unserem Preisrätsel >>


Nationalparks der Rocky Mountains

Leseprobe:

Dies sind die Rocky Mountains, ein Meer von Gipfeln mit eisigen Schaumkronen und dunklen Wellentälern, ausgestossen aus dem feurigen Schlund der Erde und aufgetürmt in Millionen Jahren zu Zinnen, Burgen und Kathedralen aus Fels. Kaum etwas hat sich verändert seit jener Zeit, als namenlose Jäger den Jahreszeiten und dem Zug des Wildes aus der grossen Ebene bis an den Rand der Berge folgten oder Indianer sie auf verborgenen, wie ein Geheimnis gehüteten Wegen überquerten.

Hier hat sich wenig verändert seit der neuen Zeit, als zu Beginn des 19. Jahrhunderts zum ersten Mal weisse Männer dieses Gebirge sahen und zunächst nicht recht wussten, ob dieses wirklich Stein war, was sich da vor ihnen aufbaute

oder Wolken, die am fernen Horizont die Erde berührten, oder ob es nur eine Fata Morgana war, die den Schritt der Eroberer verwirrte. Als 1858 die gerade zwanzig Jahre alte Julia Archibald Holmes als erste Frau auf dem Gipfel des Pikes Peak in Colorado stand, einem der mehr als fünfzig Viertausender und elfhundert Dreitausender allein in diesem Staat, und über die Berge blickte, sagte sie, man fühle sich der Unendlichkeit nahe und die Seele erhebe sich zu Gott.

Und so wie sie hat die Macht dieser Gipfel immer wieder die Menschen berührt. Man muss die Rocky Mountains gesehen haben, wenn sie von Schnee bedeckt, von Wolken verhangen und vom Wintersturm zerzaust sind.

Man muss sie im Frühjahr erlebt haben, wenn sie von gleissendem Firn überzogen sind, im Sommer, wenn in den Tälern die wilden Sonnenblumen blühen und die Ponderosa-Kiefer ihren herben Duft verströmt, und auch im Herbst, wenn sich die Espen gelb und rot in einen prächtigen Farbenmantel hüllen, ehe sich ihre glitzernden Blätter, die der Wind sachte bewegt, in dunkle, kalte Tage fallen lassen.
(Theodor Geus)

Details zu diesem Titel bestellen download (word dokument)



© Copyright 2003 Alouette Verlag
Design by Ninjart Design Squad • email:info@ninjart.com
Die grüne Meeres- schildkröte ist in den Küstengebieten des gesamten Südostens zu finden.

Entnommen aus dem Buch "Im Land des Adlers".

mehr zu diesem Titel >>



Unser nächster Titel: Geheimnisvolles Tuwa - Expeditionen in das Herz Asiens.

Erscheinungsdatum: Herbst 2004

mehr zu diesem Titel >>